Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

WSV / WSA Reform

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Am Rhein verbietet die Mannheimer Akte eine Maut. inwieweit die Zuflüsse beinhaltet sind weiss ich allerdings nicht.

    Somit seh ich der Maut entspannt entgegen.
    Gruß aus Germersheim (385,3)

    Volker
    _________________________
    und immer ne Handbreit Sprit im Tank

    Kommentar


    • Ich denke, die Maut wird auch nicht revierbezogen werden, sondern sich auf das Boot und dessen Zulassung beziehen.
      Da gibt's dann zur GER- Slipmarke noch einen schönen Aufkleber dazu.
      Man entdeckt keine neuen Erdteile, ohne den Mut zu haben,
      alle Küsten aus den Augen zu verlieren.

      (Andre Gide)

      Kommentar


      • Die Maut kann nur auf Mautpflichtigen Strecken gefordert werden. Bzw. nur als schleusenmaut (schleusenetgeld) verlangt werden.
        d.H. solange ich nur auf dem Rhein unterwegs bin, kann keiner eine Maut auch nicht Fahrzeugbezogen verlangen.

        wenn ich in den Neckar, Mosel, Main abbiegen will brauch ich dann das entsprechende Pikerl.
        Dieses müsste dann aber auch gestafelt wier in Frankreich angeboten werden, dann kann ich zumindest entscheiden ob und wie lange ich auf einer Mautpflichtigen Route unterwegs bin.
        Gruß aus Germersheim (385,3)

        Volker
        _________________________
        und immer ne Handbreit Sprit im Tank

        Kommentar


        • Warten wir mal ab ob es eine "Maut" sein wird oder eine irgendwie anders genannte Abgabe.
          Ich traue unseren Politikern da durchaus großen Einfallsreichtum zu.

          Hatten wir hier schon mal vor 10 Jahren.
          Man entdeckt keine neuen Erdteile, ohne den Mut zu haben,
          alle Küsten aus den Augen zu verlieren.

          (Andre Gide)

          Kommentar


          • Über solche Dinge diskutiere ich grundsätzlich nicht, denn es ixt vergebene Mühe. Die wählten Volksvertreter entscheiden
            und das bis zu nächsten Wahl Da wird kaum jemand dagegen was machen können außer heiße Luft produzieren. Außerdem
            ist die Lobby für Bootsbesitzer viel zu klein und eine Unterstützung aus der restlichen Bevölkerung wird es wohl kaum geben
            aus bekannten Gründen. Dass nachfolgende Volksvertreter wieder etwas zurücknehmen ist auch so unwahrscheinlich wie ein
            Sechser im Lotto. Also zahle ich das und wenn das mir nicht mehr möglich ist, dann höre ich mit diesem Luxus auf. Die
            Zukunftsaussichten für den Bootssport sind eh nicht gerade rosig. Unterhaltungskosten Energie.
            Was ich mich immer wieder erstaunt frage ist folgendes:
            Der Bund macht Ausverkauf seiner Pflichten hat nie Geld für
            Infastruktur (Wasser, Straßen )
            Bildung ( Gebäude Unterkünfte Bauten )
            Verteidigungsstrukturen ( Marode Bundeswehr in jeder Hinsicht ) Denke da aber zuforderst an die Möglichkeit zu helfen,
            nicht Krieg zu führen
            etc, etc.
            Dagegen sprudeln die Steuereinnahmen so hoch wie nie zuvor.

            Wohin geht das Geld???

            Aber auch das werden wir letztendlich nie erfahren.
            Gruß vom Rheinkilometer 400
            Hartmut
            Jeder Tag im Winter, welcher vorüber ist, ist ein guter Tag

            Kommentar


            • Zitat von schlawiner31 Beitrag anzeigen
              Dagegen sprudeln die Steuereinnahmen so hoch wie nie zuvor.
              Wohin geht das Geld???
              Aber auch das werden wir letztendlich nie erfahren.
              Du hast da absolut recht.

              HIER kann jeder nachsehen, was der Bund mit unserem Geld macht und sich seine Gedanken dazu machen.
              Man entdeckt keine neuen Erdteile, ohne den Mut zu haben,
              alle Küsten aus den Augen zu verlieren.

              (Andre Gide)

              Kommentar


              • Sportbootmaut ist vom Tisch.

                und
                http://www.verkehrsrundschau.de/am-r...e-1603090.html
                Man entdeckt keine neuen Erdteile, ohne den Mut zu haben,
                alle Küsten aus den Augen zu verlieren.

                (Andre Gide)

                Kommentar


                • Na hoffentlich kommt sie nicht durch die Hintertür durch höhere Verbandsabgaben
                  Gruß aus Germersheim (385,3)

                  Volker
                  _________________________
                  und immer ne Handbreit Sprit im Tank

                  Kommentar


                  • Quelle: boote

                    Doch keine Abgabe für Sportboote

                    http://www.boote-magazin.de/aktuell/...te/a45383.html
                    sigpic Mit wassersportlichem Gruß Reiner

                    „Wer nicht weiß, in welchen Hafen er will, für den ist kein Wind der richtige.“
                    (Lucius Annaeus Seneca, römischer Philosoph, 4 v. Chr. – 65 n. Chr.)

                    Kommentar


                    • Zitat von schlawiner31 Beitrag anzeigen
                      Dagegen sprudeln die Steuereinnahmen so hoch wie nie zuvor.

                      Wohin geht das Geld???
                      Das wird doch täglich mit großem Getöse bekannt gegeben: in die schwarze Null. Mit anderen Worten: wir nehmen derzeit zwar mehr Steuern ein als je zuvor, aber zum ersten Mal überhaupt nehmen wir so viel Steuern ein, wie wir verbrauchen. Und wer kennt niemanden, der meint, dass man an der einen oder anderen Stelle gerne auch ein bißchen mehr Geld ausgeben könnte oder müsste?

                      Ich bin für eine Vignette wie in Frankreich, wenn dafür auch kleinste Flüsschen und Kanäle für die Sportbootschifffahrt fahrbar gehalten werden. In Frankreich sollen's 6000 km schiffbare Flüße und Kanäle sein, die man mit einer knapp 300 Euro billigen Jahresvignette auch befahren kann. Sowas wünsche ich mir auch hierzulande. Und vergesst nicht: nur wer bezahlt, schafft an. Mit so einer Bezahlung würden wir auch einklagbare Rechte erwerben.

                      Kommentar


                      • Zitat von cha cha Beitrag anzeigen
                        Sowas wünsche ich mir auch hierzulande. Und vergesst nicht: nur wer bezahlt, schafft an. Mit so einer Bezahlung würden wir auch einklagbare Rechte erwerben.
                        Einklagbare Rechte?
                        Wenn ich mir da das Vorbild unserer Straßenschlaglöcher nehme, fehlt mir mein Optimismus.
                        Man entdeckt keine neuen Erdteile, ohne den Mut zu haben,
                        alle Küsten aus den Augen zu verlieren.

                        (Andre Gide)

                        Kommentar


                        • Am 1. Juni 2016 ist das „Gesetz zur Anpassung der Zuständigkeiten
                          von Bundesbehörden an die Neuordnung der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung
                          des Bundes (WSV-Zuständigkeitsanpassungsgesetz)“
                          vom 24. Mai 2016 in Kraft getreten. Es enthält die rechtlichen
                          Regelwerke für die organisatorischen Änderungen im Zuge der
                          Reform der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes (WSV).
                          Die Wasser- und Schifffahrtsverwaltung trägt aufgrund des Gesetzes
                          nun den Namen Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung (weiterhin
                          abgekürzt WSV). Damit grenzt sich die WSV klarer zu den wasserrechtlichen
                          Zuständigkeiten der Bundesländer ab und verdeutlicht
                          ihre Aufgabe als Verkehrsverwaltung im Geschäftsbereich des Bundesministeriums
                          für Verkehr und digitale Infrastruktur.
                          Alle bisherigen Wasser- und Schifffahrtsämter erhalten durch das
                          Gesetz die Bezeichnung: Wasserstraßen- und Schifffahrtsämter.
                          sigpic Mit wassersportlichem Gruß Reiner

                          „Wer nicht weiß, in welchen Hafen er will, für den ist kein Wind der richtige.“
                          (Lucius Annaeus Seneca, römischer Philosoph, 4 v. Chr. – 65 n. Chr.)

                          Kommentar

                          Lädt...
                          X